Historie

Fritz Grieb gründete das Unternehmen 1938 als Verpackungsgroßhandel und belieferte die Industrie in Baden und im weiteren süddeutschen Raum mit Verpackungsmaterial und Verpackungsgeräten.

Diese beiden Bereiche sind auch heute noch die Säulen des Unternehmens. Das Sortiment wurde jedoch stets den sich wandelnden Bedürfnissen der verpackenden Wirtschaft angepasst und um neue Entwicklungen sowie Warengruppen ergänzt.

Zur Gründungszeit wurde die Ware teilweise noch mit einem Handkarren in Lahr und Umgebung ausgefahren.
Die Mittelbadische Eisenbahn (der Enteköpfer) holte Sendungen für entferntere Ziele ab. Ein rotes Fähnchen am Haus signalisierte den Eisenbahnern, wann Lieferungen abzuholen waren. Mitte der 1950er-Jahre wurde ein Goliath Dreirad-Lieferwagen angeschafft.

Nicht nur im Sortiment, sondern auch in Infrastruktur und Organisation hält das Unternehmen mit der Zeit Schritt. Im Laufe der Jahre waren für das wachsende Unternehmen drei Umzüge in größere und zweckmäßigere Gebäude erforderlich. Heute hat die Fritz Grieb Süddeutsche Verpackungs-GmbH ihren Sitz mit Verwaltung und Lager in der Karl-Kammer-Str.8 im Lahrer Industriegebiet West. Dieses Gebäude wurde 1992 bebaut und 2002 erweitert.

Seit mehr als 75 Jahren beliefert die Fritz Grieb Süddeutsche Verpackungs-GmbH ihre Kunden im Raum Baden und Süddeutschland mit Verpackungsmaterial, Verpackungsgeräten und kundenspezifischen Verpackungslösungen. Dank unseres erfahrenen Know-hows, der Vor-Ort-Nähe und der Flexibilität haben wir uns im Laufe der Zeit zu einer festen Größe in der Branche etabliert.